Empfindungen bei REIKI – Anwendungen

Durch die REIKI - Energie wird die Wahrnehmungsfähigkeit und Sensibilität verfeinert. Es ist möglich, dass während der  Behandlung besondere Empfindungen, Reaktionen  und Erkenntnisse sowohl beim Reiki-Gebenden als auch beim Empfänger auftreten.

Beim REIKI - Gebenden z.B. starke Wärme/Hitze in den Händen, Kribbeln, Vibrieren, Schwanken, Hitzegefühl am/im Körper, sowie Schweiß-Ausbrüche an manchen Stellen, die sehr warm werden und demnach sehr viel Energie “einziehen“

Beim REIKI - Empfänger kann folgendes auftreten:
tiefe Entspannung und Ruhe, ein sanfter Fluss von Energie durch den ganzen Körper oder auch nur durch einzelne Körperregionen, das Gefühl zu Schweben, Kopfdruck, Stiche, die blitzartig im Körper verlaufen (z.B. durch ein Bein zucken, Hitze oder Kältegefühl, wobei es manchmal unterschiedlich zwischen Gebenden und Empfangendem wahrgenommen wird, Emotionen, wie Weinen oder Lachen, Sehen von Licht und Farben, Bildern und Visionen, Mögliche Selbst-Heilungsreaktionen beim Empfänger nach der Behandlung können sein: leichtes Frösteln, welches jedoch nach ca. 10 Min. in ein angenehmes Wärmegefühl übergeht, den Drang zur Toilette zu gehen, Hunger- oder Durstgefühl, Veränderung der Beschaffenheit des Stuhls und Urins (Entgiftung).

Nach Reiki-Behandlungen -die Anzahl ist individuell verschieden- fühlt man sich “ wie neugeboren” , energetisch aufgeladen, schmerzfrei, harmonisch und entspannt, gekräftigt, ausgeglichen, erleichtert, und mit einen freudigen Lebensgefühl und neuem Mut, Dinge in seinem Leben zu  verändern.

Jede REIKI-Anwendung kann jedes Mal anders empfunden werden. Ich selbst bin immer wieder aufs Neue fasziniert wie unterschiedlich REIKI empfunden wird und wie “vielfältig” REIKI wirkt.

 

 

Zehn Eigenschaften der Reiki-Energie:

Die Reiki-Energie wirkt stets zum Wohle des Empfängers.
Du kannst dir oder einem anderen nicht mit dieser Energie schaden.

Die Reiki-Energie kann nicht missbraucht werden.
Du kannst mit der Energie nicht manipulieren.

Die Reiki-Energie wirkt immer auf der Ursachenebene.
Sie fließt automatisch dahin, wo sie wirklich benötigt wird.

Reiki-Anwendungen kennen keine Einschränkungen
und sind gerade deshalb auch bei Schwerkranken sinnvoll. Nicht immer zu Heilungszwecken, aber häufig, um zum inneren Frieden zu gelangen.

Die Reiki-Energie wirkt auf allen Ebenen.
Automatisch
Der Gebende ermüdet nicht durch die Anwendungen, wenn doch, bringt er sein Ego zu stark in die Behandlung ein, will un­bedingt z. B. eine Heilung bewirken und stellt sich daher nicht nur als reiner Reiki-Kanal zur Verfügung.

Der Empfänger braucht keinen Glauben an Reiki.
Und man muss es ihm auch nicht unbedingt sagen, sondern im ersten Reiki-Grad darauf achten, wie lange er die Berührung annimmt, bzw. Reiki-Energie fließt, und im zweiten Reiki-Grad bei der Fern-Reiki-Übertragung stets zu Beginn der Behandlung sagen:
"Du bist frei, die
Energie anzunehmen oder abzulehnen".

Die Wirkung ist unabhängig von der Verfassung.
Gerade wenn man sich nicht gut fühlt und sich dann als Reiki-Kanal für andere zur Verfügung stellt, geht es einem selbst hinterher ebenfalls besser.

Die Wirkung ist unabhängig von der Umgebung.
Überall und in jeder Situation darf und kann man Reiki geben (Aus­nahme: während
einer Operation.) 

Es sind keine Reinigungsübungen notwendig.
Nach vier Einweihungen im ersten Reiki-Grad hast du die Möglichkeit, um die universelle Lebensenergie zu bitten, sie durch dich hindurch­fließen zu lassen und auf Wunsch auch weiterzureichen.

 


Datenschutzerklärung
powered by Beepworld