Handflächen-Phobietechnik (Palm Therapie)
nach Dr. Moshé Zwang

 


 Ein alternativer Ansatz zur erfolgreichen Behandlung von Phobien.

Höhenangst, Platzangst, Panikattacken,Flugangst
Schweißausbrüchen im Lift, geschlossenen Räumen
Zahnarzt, Spritzen, Wasser, Hunden, Spinnen, Mäuse, Schlangen, 
fremden Sachen, Schmutz?

Fragen Sie sich als Erstes:
"will ich die Phobie wirklich los werden?"  

Das ist ein wichtiger Schritt, denn einige Menschen halten unbewusst
eine Phobie für etwas Interessantes und freuen sich, wenn sie damit
die Aufmerksamkeit auf
sich ziehen können.


In der Regel braucht man 1 - 3 Sitzungen, da die Gründe für die Angst
tiefer sitzt, dabei ist ein Gespräch unentbehrlich.
Die besten Erfolge kann in Kombination mit Hypnose oder Alpha
Synapsen- Programmierung erreicht werden.

Woher stammt die Handflächen-Therapie?

Die Handflächen-Therapie stammt vom in Amerika praktizierenden israelischen Naturarzt Dr. Moshé Zwang.
Er hatte jahrelang das Handlesen als Hobby betrieben und zahlreiche
Parallelen zwischen den Handlinien und den Charaktereigenschaften eines Menschen herausgefunden.
Eines Tages kam ihm der folgende Gedanke:
Wenn es möglich ist, dass sich Charaktereigenschaften auf die Handlinien auswirken,sollte es dann nicht auch möglich sein, mittels Nachzeichnen von Handlinien gewisse Charaktereigenschaften zu verändern.

Nun, Zwang ist der Ansicht, das sei möglich und er hat seine Erkenntnisse im
Buch "Palm Therapy" (ISBN 0-9645519-2-6) zusammengefasst.

Dies war eine "zufällige" Entdeckung von Zwang, nämlich dass man mit dem
Drücken von zwei Punkten auf der Handfläche einen sofortigen hypnotischen
Zustand herbeiführen könne. Daraus entwickelte sich das Handflächen-

Phobiemodell.









 


     









 


Datenschutzerklärung
powered by Beepworld